Grundüberzeugungen & Arbeitsweise

In der konkreten Arbeit sind mir folgende Grundsätze wichtig:

Humor
Humor ist mir sehr zentral, ohne geht´s nicht.
Zur Erheiterung hier eine kleine Empfehlung…die „Monster des Alltags“ von Christian Moser

Butter bei de Fische!
Das gibt es bei mir durchaus auch mal. Denn ab und an ist es nötig, deutlich zu werden, damit es einen Ruck im eigenen Denken gibt. Meine Klienten/-innen schätzen aber, dass diese Art von Klarheit auch immer gepaart ist mit genug Freundlichkeit und Herz.

Systemischer Blick
Ich denke, dass jeder Mensch seine eigene, einzigartige Sicht auf die Welt hat. Wir sind nie unabhängig, immer eingebettet in ein System (z.B. Familie, Kollegen). Die Situation wird meist verständlicher, wenn man sich deutlich macht, dass Alles aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet werden kann und jede(r) gute Gründe für seine bzw. ihre eigene „Brille“ hat.

Klarheit
Ich spreche Dinge, die gesagt werden wollen, mit einer Mischung aus Direktheit und Charme an. Transparenz ist mir in meiner Arbeit zentral, Sie dürfen erfahren warum ich was tue. Ich denke gerne in Strukturen und organisiere mit Leidenschaft.

Wertschätzung
Mir liegt am Herzen, meine Kundinnen und Kunden mit ihren Themen zu sehen und anzuerkennen, ich bemühe mich um eine vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Achtsamkeit
Das ist eine Grundhaltung, die aus östlichen Traditionen stammt und darauf beruht, sich klar, zugewandt und gelassen dessen gewahr zu sein, was im jeweiligen Augenblick (also: JETZT) gerade IST. Laut Jon Kabat-Zinn ist diese Haltung gekennzeichnet durch „ (…) die Energie der Neugier, des Wissensdranges, der Offenheit, der Aufgeschlossenheit und des Engagements für das gesamte Spektrum menschlicher Erfahrung.“ Laut Sylvia Wetzel geht es darum „zu bemerken was ist“ und „zu wissen was hilft“.

Hilfe zur Selbsthilfe
Mein Ziel ist es, dass Sie selbst ihr wichtigster Coach werden.

Mein Handeln beruht auf einer Orientierung an Werten und ethischen Grundsätzen . Ich setze mich ein für eine größere Mitmenschlichkeit und mehr gemeinwohl-orientierte Kooperation. Die Verbesserung gesundheits-fördernder Strukturen in der Gesellschaft liegt mir am Herzen. Gleichzeitig ist ein pragmatischer Umgang mit dem Gegebenen im konkreten Handeln unerlässlich.- Also: Engagement gewürzt mit realistischem Pragmatismus und dem Wahren der Freude dabei.

Was meine liebste Art zu Arbeiten angeht und worin ich auch gerne Teams und Organisationen unterstütze, das sind Kollaboration, Sinnstiftung, Integrität und Augenhöhe im Sinne der „Neue Arbeit“-Ansätze (Laloux, Soziokratie, Holokratie etc.).