Therapie

Eine Psychotherapie macht Sinn, wenn Sie unter andauernden Problemen leiden, hier nur einige Beispiele dafür:

  • Es geht Ihnen schon seit längerem schlecht, Sie haben keine Freude mehr an Dingen, die Sie zuvor gerne getan haben, können sich nicht konzentrieren, fühlen wenig, haben Stimmungstiefs, keinen Antrieb, sind möglicherweise gereizt und fragen sich, was der Sinn sein soll, warum Sie das Alles machen.
  • Sie schlafen sehr schlecht, was rein körperlich nicht erklärt werden kann.
  • Sie leiden unter unerklärlichen Ängsten, haben manchmal regelrechte Panik und Angst, die Kontrolle zu verlieren oder zu sterben.
  • Sie fühlen sich erschöpft, ausgepowert, haben keine Kraft mehr, befürchten möglicherweise, einem Burnout nahe zu sein.
  • Sie sind streng zu sich selbst, werten sich ab und klagen sich an, mögen sich nicht, haben ein geringes Selbstwertgefühl.
  • Sie haben immer wieder zwischenmenschliche Schwierigkeiten.

Das Ziel einer Psychotherapie ist es, wieder mehr Lebensfreude empfinden zu können, das umzusetzen, was Ihnen für Ihr Leben wichtig ist und selbstverständlich auch Ihre Beschwerden zu verringern. -
Eine Klärung Ihres Anliegens können wir gerne persönlich vornehmen!

Meine Arbeit basiert auf neuen Konzepten der Verhaltenstherapie (VT), einer Psychotherapieform, die als wissenschaftlich fundiert und wirksam anerkannt wird. Sie ist geeignet für ein breites Spektrum psychischer Störungen. Ich arbeite mit Methoden wie der kognitiven Umstrukturierung, mit Teilearbeit, Sozialem Kompetenztraining, Streßbewältigungs-Übungen, Traumatherpie-Elementen, Entspannungsübungen, Achtsamkeitsmethoden und vielem mehr. – Jack Kornfield prägte den Begriff der “Verhaltentherapie mit Herz”, die heute zeitgemäß sei.

Häufig wirkt das Gesundheitssystem wie ein Dschungel, möglicherweise haben auch Sie Fragen. Falls Sie z.B. wissen möchten, was in einer Psychotherapie und im Speziellen in einer Verhaltenstherapie passiert, was der Unterschied zwischen Psychologe / Psychotherapeut / Psychiater etc. ist oder weitere Informationen zu psychologischen Fragen wünschen, so verweise ich v.a. auf die Informationen der Psychotherapeutenkammer, auf deren Suchportal PsychInfo, auf das Suchportal therpie.de sowie auf die Seite www.gesundheitsinformation.de, zu “Psyche und Gemüt”. Hier finden Sie auch zahlreiche Merkblätter “Wegweiser Psychotherapie”.

Desweiteren können Sie sich hier bei Wikipedia informieren.

Die Zunahme von psychischen Erkrankungen in unserer Gesellschaft und der Umgang damit wird thematisiert im Aufruf “Psychosoziale Lage Deutschland”, den ich unterstütze.